Mein Name ist Stefan Freytag und ich darf mich als Projektleiter von WippCare vorstellen. Ich habe meine Stelle mit Februar dieses Jahres begonnen und freue mich sehr für das Wipptal arbeiten zu dürfen. Nach meinen Studien der Politikwissenschaften und der Friedens- und Konfliktstudien war ich lange als Erwachsenenbildner in der Diözese Innsbruck tätig. Im Haus der Begegnung und im Familienreferat habe ich Projekte begleitet und Veranstaltungen organisiert und moderiert. In dieser Zeit habe ich meine Leidenschaft für Beteiligung in sozialen und gemeinschaftlichen Kontexten umgesetzt.

Nachdem ich zwei Jahre mit meiner kleinen Familie im Ausland war, bin ich nun im Wipptal angekommen. Ich freue mich auf die Herausforderungen und auf die Begegnungen, die das Projekt WippCare mit sich bringt. Und es ist eine schöne Aufgabe, das Wipptal und seine Gemeinden und Bürger*innen dabei zu unterstützen im Bereich Pflege uns Soziales auch in Zukunft gut aufgestellt zu sein.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung